Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

Una direzione in un andare. Werke von Angiola Gatti

Datum:

10/02/2017


Una direzione in un andare. Werke von Angiola Gatti

#Angiolagatti #atpdiary  

Angiola Gattis Arbeiten - großformatige Leinwände, mit Kugelschreiber und Bleistift bemalt - überschreiten die Grenze zwischen Zeichnung und Malerei. Grenzüberschreitend sind auch die Motive, die Zeichen durchqueren die Oberfläche der Leinwand, aber sie kommen von weiter her und gehen darüber hinaus.

Der künstlerische Schaffensprozess lässt sich an der fertigen Leinwand ablesen: die Arbeit in der Vertikalen, der Rhythmus, der mal regelmäßig und betont ist, mal schnell und nervös. Es gibt Pausen, Wiederaufnahmen, plötzlichen Überschwang, ausholende Gesten. Es gibt eine Bewegung, ein sich-annähern an die Leinwand, ein sich-distanzieren um die Struktur, die Proportionen zu erfassen, es gibt kontemplative Elemente. Und es gibt den Faktor Zeit, denn es dauert, eine große Leinwand mit derart feinen Strichen zu füllen: Zeichen, Materie und auch Gedanken schichten sich aufeinander, Gefühlszustände, unterschiedliche Momente, Lichtverhältnisse. Es gibt Bereiche von besonderer Intensität, aber auch immer neue Öffnungen, unerwartete Perspektiven.

Zu Beginn der 90er Jahre begann Angiola Gatti, mit Kugelschreiber auf Papier im gewöhnlichem A4-format zu experimentieren. Sie schätzt dieses kleinere Format, das spontaneres Arbeiten ermöglicht immer noch, und benutzt normalerweise eine Papiersorte die, wenn die Zeichnung besonders dicht ist, eine leichte 3-Dimensionalität gewinnt.

In der Ausstellung sind auch zum ersten Mal Werke zu sehen, die auf einem neuen Weg entstanden sind: Fotografien von Kompositionen aus Glas-, Metall- und Kreidestücken, die auf einer Ebene drappiert sind. Die Elemente dieser Kompositionen – Fundstücke zum Teil – werden ohne Klebstoff zusammengesetzt und wieder verwendet.

Vergängliche Kompositionen also, von denen nur eine fotografische Spur bleibt.

Angiola Gatti studierte Malerei und Philosophie. In den vergangenen Jahre hatte sie Ausstellungen in den Galerien Stuart Shave Modern Art in London, Ryan Lee in New York, Car drde in Bologna und im Museum Ettore Fico in Turin. Ihre Arbeiten finden sich in vielen privaten Sammlungen sowie im Centre Georges Pompidou, Paris und im Frac Auvergne, Clermont Ferrand. Es wurde über sie berichtet in Artnews, Artforum, Tema Celeste, Gulf Coast, Mousse, Inveroart und im kürzlich erschienenen Buch von Trent Morse "Ballpoint Art".

Vernissage ist am 10. Februar, 19.00 Uhr, in Anwesenheit der Künstlerin Angiola Gatti

Veranstaltungsort: Istituto Italiano di Cultura Hamburg

Öffnungszeiten: Mo-Do 9 – 13 und 14 – 16 Uhr, Fr 9 – 13 Uhr sowie nach Vereinbarung

Die Ausstellung ist bis zum 31. März 2017 zu sehen

Eintritt frei – für die Vernissage bitten wir um Anmeldung unter Tel. 040 / 39 99 91 30, per e-mail an events@iic-hamburg.de oder direkt über unsere Homepage

Informationen

Datum: von Fr 10 Feb 2017 bis Fr 31 Mär 2017

Uhrzeit: Um 19:00

Organisiert von : IIC Hamburg

Eintritt : frei


Ort:

Istituto Italiano di Cultura Hamburg

1087