Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

IX. Internationaler Graphic Novel Salon: Tuono Pettinato, Jérôme Tubiana, Jordi Peidro und Reinhard Kleist

Datum:

01/10/2019


IX. Internationaler Graphic Novel Salon: Tuono Pettinato, Jérôme Tubiana, Jordi Peidro und Reinhard Kleist

#Scrittori_inBiblioteca #EUNICHH #HarbourFront_HH #GraphicNovel

IX. Internationaler Graphic Novel Salon im Rahmen des HarbourFront-Literaturfestivals, mit vier Künstlern aus vier Ländern: Tuono Pettinato aus Italien, Jérôme Tubiana aus Frankreich, Jordi Peidró aus Spanien und Reinhard Kleist aus Deutschland. Moderation Francesca Bravi (in den jeweiligen Sprachen mit Simultan-Übersetzung)

Veranstaltungszeit und -ort: Dienstag, 1. Oktober 2019, 18 Uhr, Istituto Italiano di Cultura Hamburg

Bande dessinée, fumetto, cómic, Graphic Novel: In Frankreich, Italien und Spanien hat die anspruchsvolle Bildergeschichte eine lange Tradition. Auch in Deutschland muss man kaum noch erklären, dass Graphic Novels Bücher sind, in denen Geschichten mit den Mitteln des Comics erzählt werden.Mit vier Künstlern aus Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien, die beim diesjährigen Graphic Novel Salon ihre neuen Bücher vorstellen, zeigt dieses gemeinsame Projekt der europäischen Kulturinstitute in Hamburg – Instituto Cervantes, Istituto Italiano di Cultura, Institut français und Goethe-Institut – die kulturelle Vielfalt Europas am konkreten Beispiel.

Die eingeladenen Autoren in diesem Jahr sind der Spanier Jordi Peidró mit “Mauthausen”, der Italiener Tuono Pettinato mit „Enigma“, der Franzose Jérôme Tubiana mit „Guantanamo Kid“ und der Berliner Reinhard Kleist mit "Knock out".

Die Buchhandlung Strips&Stories unterstützt die Veranstaltung wieder mit einem Büchertisch, und die Graphic-Novels werden natürlich gern von den Künstlern signiert.

Fast zeitgleich präsentieren das Goethe-Institut und das Istituto Italiano di Cultura zwei Graphic-Novel-Ausstellungen: Am 2. Oktober 2019 eröffnet das Goethe-Institut eine Plakatausstellung mit Bildern aus den "Berliner Mythen" des preisgekrönten Comiczeichners Reinhard Kleist. Und seit 27. September ist im Istituto Italiano di Cultura die Ausstellung "Giardino, Matticchio, Tuono Pettinato: Aspekte des italienischen Comics" zu bestaunen.

Tuono Pettinato (1976), Pseudonym von Andrea Paggiaro, Illustrator und Cartoonist, ist eine der beliebtesten Akteure des neuen italienischen Comics. Seit Jahren illustriert er Kinderbücher und italienische Fiktion; seine Comic-Strips finden sich in verschiedensten Zeitschriften von "Repubblica XL" bis "Internazionale". Im Verlag Rizzoli Lizard erschienen seine Graphic Novels "Garibaldi", "Nevermind" (über den Sänger der Band Nirvana, Kurt Cobain), "Enigma" und "Non è mica la fine del mondo" (die letzten beiden in Zusammenarbeit mit Francesca Riccioni). Im Jahr 2014 wurde er bei Lucca Comics & Games als "Best Author" ausgezeichnet. 2018 hat er mit seinem ganz eigenen Zeichenstil und seinen charakteristischen Farben "Big in Japan" geschaffen, den urkomischen Bericht über seine Reise durch die Stadtviertel Tokios zusammen mit einem ungewöhnlichen und hochpräzisen Reiseleiter, Dario Moccia.

"Enigma. Das seltsame Leben von Alan Turing", Rizzoli Lizard 2012.
Ein verschlossenes Kind, langsam, von den Lehrern unterschätzt. Ein Student, unbeständig, rastlos, mit skurrilen Angewohnheiten. Ein Mann von absoluter Genialität, dessen Intuitionen dazu beitragen sollten, Colossus zu erschaffen, das System, das die Kommunikation der deutschen Armee während des Zweiten Weltkriegs entschlüsseln und die Grundlagen für eine Entdeckung legen kann, die die Welt für immer verändern wird: die künstliche Intelligenz. Alan Turing war all dies und noch mehr: ein schwieriger und schwer verständlicher Charakter, ein Mann, der in den 1950er Jahren wegen der "Sünde" der Homosexualität zur chemischen Kastration gezwungen wurde, und von dort aus in den Selbstmord ging.

 

Informationen

Datum: Di 1 Okt 2019

Uhrzeit: von 18:00 bis 22:00

Organisiert von : EUNIC Hamburg

In Zusammenarbeit mit : Strips&Stories, HarbourFront Literaturfestival

Eintritt : frei


Ort:

IIC Hamburg

1340