Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

FÄLLT AUS!!! Teatri di stoffa

Datum:

22/03/2020


FÄLLT AUS!!! Teatri di stoffa

#mostraIIC  

Die für den 22. März 2020 geplante Eröffnung der Ausstellung mit Werken von Danièle Sulewic im Beisein der Künstlerin fällt leider aus. Wir bitten um Ihr Verständnis und hoffen, die Veranstaltung im Herbst nachholen zu können.

Emanuele Luzzati (1921 – 2007) war Maler, Grafiker, Keramikhersteller, Bühnenbildner, Illustrator und Animator. Seine animierten Kurzfilme „Pulcinella“ und „La gazza ladra“ wurden jeweils für einen Oscar nominiert.

Mit ihren textilen Arbeiten entführt uns Danièle Sulewic in Luzzatis märchenhafte Welt - ein Meister in allen Bereichen der angewandten Kunst, der in seiner Karriere mehr als fünfhundert Bühnenbilder für Prosa, Oper und Tanz in großen italienischen und ausländischen Theatern schuf, mehrere Kinderbücher schrieb und illustrierte, sowie verschiedene Panels, Treibarbeiten und Wandteppiche ausführte und mit Architekten für Schiffs-Innenausstattungen und öffentliche Säle arbeitete.
Keramikerin, Bildhauerin, Kostüm- und Bühnenbildnerin: bereits ab 1975 sammelte Danièle Sulewic Erfahrungen als Kostümbildnerin unter Luzzatis Leitung und wirkte an der Gestaltung zahlreicher Bühnenbilder und Kostüme mit. Bald entwickelte sie eine tiefe Leidenschaft für die Arbeit mit Stoffen, mit der sie faszinierende Kompositionen schafft. Viele ihrer Werke sind von den Figuren des fantastischen Universums ihres großen Mentors inspiriert, mit dem sie eine enge Freundschaft verband.
Die Drehbuchautorin Frieda Klapholz Avrahami beschreibt Sulewic folgendermaßen:
"Danièle Sulewics Stoffcollagen lassen Sie in die Welt des Reichtums, der Fantasie und der Geschichten von Emanuele Luzzati eintauchen. Sie kann immer das richtige Tuch finden, um ein Bild zu übersetzen und zu erstellen, ohne einen Bleistift oder einen Pinsel zu benutzen. Es ist der Zickzack der Nähmaschine, der die Schreibgeräte ersetzt. Der "Stoff" spricht anstelle der Zeichnung, er wird zu einer eigenständigen Welt. Diese Fähigkeit und diese Bravour führen dazu, dass der Dialog zwischen Danièle und Emanuele Luzzati weitergeht".
So kommt es, dass ihre Wandteppiche eine Theatralik haben, die sie wie Bühnenbilder aussehen lässt, voller Phantasie und Farbe, bewohnt von magischen Figuren, in denen der Blick des Betrachters eingeladen ist, eine völlig neue Welt zu entdecken. (Alessandro Tinterri).

Die Ausstellung zeigt eine Reihe von textilen Werken, die von der märchenhaften Welt des Meisters Emanuele Luzzati inspiriert sind, insbesondere "Die Zauberflöte" von Mozart und "Der Feuervogel" von Igor Strawinsky.

 

Informationen

Datum: von So 22 Mär 2020 bis Fr 17 Apr 2020

Uhrzeit: Um 18:00

Organisiert von : IIC Hamburg

Eintritt : frei

Maximale Teilnehmerzahl erreicht


Ort:

IIC Hamburg

1407