Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

NEUER TERMIN für Eliana Di Caro: Le madri della Costituzione

Datum:

15/03/2022


NEUER TERMIN für Eliana Di Caro: Le madri della Costituzione

#Scrittori_inBiblioteca  

Lesung und Gespräch mit der Autorin Eliana Di Caro, Moderation und Übersetzung ins Deutsche: Paola Barbon

Neuer Termin: Dienstag, 15. März 2022, 19 Uhr, Istituto Italiano di Cultura Hamburg

Die Veranstaltung findet im Rahmen des sogenannten 2G+ Modells statt: Der Besuch ist nur mit einem Impf- oder Genesenennachweis sowie einem aktuellen negativen Test möglich. Wer bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten hat, muss keinen Test vorlegen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung per E-Mail an events@iic-hamburg.de erforderlich.

Am 2. Juni 1946 wählten die Italiener die Republik. Es war vor allem auch die Wahl der italienischen Frauen, die bei diesen historischen Wahlen (nach den Kommunalwahlen im März) zum ersten Mal an die Urnen gingen. Unter den 556 Parlamentariern, die die Verfassung schrieben, waren 21 Frauen, die heute in Vergessenheit geraten sind: Ihre Rolle in der verfassungsgebenden Versammlung war entscheidend für die Anerkennung der Grundsätze, die die Gleichheit in der Familie und in der Arbeitswelt gewährleisten, und ganz allgemein dafür, dass sich Italiens Gesellschaft der Moderne öffnete. Ihr Leben - im Widerstand, im politischen Aktivismus, im gewerkschaftlichen Kampf, im Engagement für die Bildung - spricht für sich selbst: Deshalb müssen wir sie kennen lernen.

Eliana Di Caro, in Matera geboren, ist seit 2000 Journalistin bei Sole 24 Ore: Nach ihrer Tätigkeit beim Monatsmagazin Ventiquattro und in der Auslandsredaktion der Zeitung arbeitet sie seit 2012 bei der Kulturbeilage "Domenica" als stellvertretende Chefredakteurin und Redakteurin der Ressorts Geschichte und Wirtschaft und Gesellschaft. Sie ist eine der Autorinnen von Donne della Repubblica (il Mulino, 2016), Basilicata d'autore (Manni, 2017), Donne nel 68 (il Mulino, 2018), Donne al futuro (il Mulino, 2021). Sie hat Andare per Matera e la Basilicata (il Mulino, 2019) und Le vittoriose (Il Sole 24 Ore, 2020) veröffentlicht. Sie schreibt über Frauenthemen - ihre Rechte und die Emanzipation der Frau - und über die Region Basilikata. Als begeisterte Tennisspielerin rezensiert sie gelegentlich Bücher zu diesem Thema.

Eliana Di Caro: Le madri della Costituzione

Il Sole 24 Ore Norme & Tributi 2021

Informationen

Datum: Di 15 Mär 2022

Uhrzeit: Um 19:00

Organisiert von : IIC Hamburg

Eintritt : frei


Ort:

IIC Hamburg

1744