Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

Più buio di mezzanotte (2014) von Sebastiano Riso

Datum:

24/10/2015


Più buio di mezzanotte (2014) von Sebastiano Riso

Filmvorführung (98 min.) im Original mit deutschen Untertiteln

26. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg | International Queer Film Festival

Davide, fein, anmutig, feminin, fällt immer wieder aus der Rolle des Sohns, die der Vater für sein Kind vorgesehen hat. Das endet wiederholt in gewaltsamen Ausbrüchen des Vaters und schließlich haut Davide von zuhause ab. Er verlässt damit auch seine Mutter, die ebenso unter der Gewalttätigkeit des Vaters leidet und lebt fortan auf den Straßen Catanias, einer alten sizilianischen Hafenstadt. Dort in den Gassen der Altstadt findet er in der Sexarbeiter_innen-Szene eine Clique, mit der er von da an gemeinsam umherzieht. Diese neue Familie hilft ihm auf der Straße klarzukommen, wenngleich sie ihn auch nicht vor allem beschützen kann.

Das Regiedebüt von Sebastiano Riso wurde unter widrigen finanziellen und bürokratischen Umständen in Italien produziert und erzählt mit Witz, einem feinen Gespür für Gender-Identitäten und einer respektvollen Darstellung des Lebens auf der Straße Davides Geschichte nach einer wahren Begebenheit.In der filmischen Darstellung zwischen Realität und phantastisch anmutenden Momenten schwebend, versucht Davide seinen Weg im realen Leben zu finden, welches nichts an Dramatik vermissen und doch hoffen lässt.

 

 

Hier gibt's den Filmtrailer: PIÙ BUIO DI MEZZANOTTEund hier Informationen über das Programm der LSF und den Ticketverkauf: www.lsf-hamburg.de/

Informationen

Datum: Sa 24 Okt 2015


886