Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

Sprach- und Kulturkurse in Italien // Jugendaustausch

 

Sprach- und Kulturkurse in Italien // Jugendaustausch

Angebote italienischer Universitäten für Kurse zu Sprache und Kultur Italiens

 

Kurse zur italienischen Sprache und Kultur an privaten Sprachschulen

Zuverlässigkeitsgarantien hinsichtlich Organisation und Unterricht werden von den Schulen der italienischen Sprache und Kultur gegeben, die vom Italienischen Ministerium für Ausbildung, Hochschule und Wissenschaft (MIUR) anerkannt worden sind (nach einer Kontrolle durch das Ministerium).
Beim Besuch der Internetseiten der Schulen sollte darauf geachtet werden, dass sie zu den Vereinigungen gehören, die sich dem Qualitätsschutz der angebotenen Leistungen verschrieben haben und beim Kunden dafür bürgen. Dazu gehören auf nationaler Ebene: 

ASILS (Associazione Scuole di Italiano come Lingua seconda)
AIL (Accademia Italiana di Lingua)

Italian in Italy (Associazione nazionale delle scuole di lingua e cultura italiana)
 
und auf internationaler Ebene:

FIYTO (Federation of International Youth Travel Organisations)
ALTO (Association of Language Travel Organisations)
IALC (International Association of Language Centres)
TANDEM (International Network of Quality Language Institutes)
EAQUALS (The European Association for Quality Language Services)
IHWO (International House World Organisation)

Weiterhin ist es wichtig zu wissen, ob die Schulen als Bildungseinrichtungen anerkannt sind und ob sie qualifiziert sind, Zertifikate als Nachweis über italienische Fremdsprachenkenntnisse auszustellen.

Bei allen Schulen, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, wird empfohlen, die Internetseiten auf folgende Informationen hin zu überprüfen:

  • finanzielle Bedingungen der angebotenen Kurse (Preise, Vorauszahlungen, Rückerstattung der Vorauszahlungen im Fall einer Stornierung);
  • Ort, an dem die Kurse stattfinden (Gebäude, Räume, Verkehrsanbindungen, technische Ausstattung);
  • Informationen zu den Unterkünften für die Studenten (Kosten und Lage);
  • Lehrpersonal (Abschluss und Lebenslauf);
  • verwendetes Lehrmaterial.

 

JUGENDAUSTAUSCH

Büro VIAVAI
Unter der Adresse >>>Büro VIAVAI findet man das hilfreiche und informative Portal für die Förderung und Entwicklung des Jugendaustauschs zwischen Deutschland und Italien, das mit Unterstützung der Außenministerien beider Länder beim Deutsch-Italienischen Zentrum Villa Vigoni eingerichtet wurde.
Die Plattform wendet sich sowohl an Jugendliche, Schüler und Studenten, als auch an Lehrer und Aktive in der Jugendarbeit, mit Informationen über Schüler- und Jugendaustausch, Praktika, Stipendien, Freiwilligenarbeit, Wettbewerbe und Adressen.

Hamburger Jugend-Server

Das Portal >>>Hamburger Jugend-Server bietet eine Vielzahl an Tipps, Links und Adressen für Jugendliche und junge Erwachsenen, die einen Aufenthalt im Ausland planen.

 

Schüleraustausch

Bei allen Formen des individuellen Schüleraustauschs, der nicht auf Gegenseitigkeit beruht, muss mit z.T. erheblichen Kosten gerechnet werden. Die wichtigsten Austauschorganisationen, die Aufenthalte mit Schulbesuch (Dauer: 3-12 Monate) bei Gastfamilien in Italien vermitteln, sind:

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.
Postfach 500142, 22701 Hamburg, Tel. (040) 3992220
web: >>>afs.de

Experiment e.V.
Gluckstr. 1, 53115 Bonn, Tel. (0228) 957220
web: >>>experiment-ev.de

Deutsches Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU)
Oberaltenallee 6
22081 Hamburg
web: >>>yfu.de

GLS Sprachenzentrum Berlin
Kastanienallee 82, 10435 Berlin, Tel. (030) 78 00 89 - 10
web: >>>gls-berlin.com

 


31