Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

Alterazioni Video: „INCOMPIUTO – The Birth of a Style“

Data:

11/12/2019


Alterazioni Video: „INCOMPIUTO – The Birth of a Style“

Fotoausstellung, Apero und Eröffnung am Mittwoch, 11. Dezember 2019, 17 Uhr, Foyer (1. OG), HafenCity Universität, Überseeallee 16, 20457 Hamburg

Öffnungszeiten: 12.–19. Dezember 2019, Mo–Fr, 7–19 Uhr

Zusatzprogramm:

„Work in Progress“ präsentiert einen Vortrag von Fosbury Architecture am Donnerstag, 12.12.2019, 18 Uhr, Bille Kraftwerk, Bullerdeich 12–14, 20537 Hamburg

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung von "INCOMPIUTO: The Birth of a Style" und des Seminars „Work in Progress“ stellt das italienische Architekturbüro Fosbury Architecture die Kooperation mit dem italienischen Künstlerkollektiv Alterazioni Video zum gleichnamigen Katalog "INCOMPIUTO: The Birth of a Style" vor. Darüber hinaus werden zudem eigene Projekte des Büros vorgestellt.

Diese Ausstellung findet in Kooperation mit dem Istituto Italiano di Cultura Hamburg statt. Dort war die Ausstellung bereits vom 14.06.2019–20.09.2019 zu sehen.

Sie kosteten Millionen, verschandeln die Landschaft, haben keinerlei Nutzen: abgebrochene Bauvorhaben. In Italien hat sich die Künstlergruppe “Alterazioni Video” mit ihrem Langzeitprojekt “Incompiuto: La nascita di uno stile” dem Thema des Unvollendeten gewidmet, ironisch, kreativ, aber durchaus auch ernsthaft und unter wissenschaftlicher Begleitung. Über Jahre hinweg bereiste die Gruppe das Land, recherchierte, fotografierte und kartierte. Die zeitgenössischen Ruinen, stellten die Künstler fest, erzählen viel über die jüngste Geschichte Italiens. Ihr Katalog - mittlerweile als Fotobuch erschienen - listet über 700 Bauruinen in Italien auf. Das Projekt “Incompiuto” wächst, stößt bei Medien und in der Bevölkerung auf große Resonanz und erfährt die tatkräftige Unterstützung namhafter Wissenschaftler. Die Fotografien mit ihrer “Lost-Places-Ästhetik” sind in nationalen und internationalen Ausstellungen zu sehen, das Kollektiv dreht Filme, gibt Workshops und Seminare zum Thema. Denn es geht den Künstlern nicht nur darum, ein Versagen von Politik und Behörden anzuprangern. Sie möchten einen kreativen Umgang mit den Bauruinen anregen, den Anwohnern die Hoheit über ihre verbaute Nachbarschaft zurück geben. Die Ausstellung im Istituto zeigt eine Auswahl von Fotografien des Projekts. Zur Vernissage sind einige Mitglieder des Künstler-Kollektivs selber zu Gast, berichten über ihre Arbeit und stellen das Fotobuch „Incompiuto – The Birth of a Style“ vor.

Das Projekt ist Gewinner des ersten Italian Council 2017, einem Wettbewerb, der vom Ministerium für Kulturgüter, kulturelle Aktivitäten und Tourismus ins Leben gerufen wurde, um die italienische zeitgenössische Kunst in der Welt zu fördern. Es wurde außerdem 2018 in Palermo im Rahmen der Manifesta 12 vorgestellt.

Alterazioni Video ist ein Kollektiv von 5 Künstlern, das 2004 in Mailand gegründet wurde und in New York, Berlin und Mailand ansässig ist. Ihre Arbeiten wurden international in Museen und Kunstinstitutionen ausgestellt, darunter die 52. Biennale Venedig, Manifesta 7, Fondazione Sandretto Re Rebaudengo (Turin) und das Hamburger Bahnhof-Museum für Gegenwart in Berlin. In den letzten 5 Jahren hat das Kollektiv 10 Filme produziert, die unter dem Namen Turbo Film gesammelt und in Filmfestivals und Kunsträumen gezeigt wurden. Im Jahr 2016 widmete die Fondazione Cineteca Italiana aus Mailand dem Kollektiv eine Retrospektive und eine Publikation.

www.alterazionivideo.com

Fosbury Architecture arbeitet als Kollektiv an der Schnittstelle von Design und Forschung. Ihre Projekte wurde vielfach ausgezeichnet, darunter Europan13 (Leeuwarden), das Museum für Naturwissenschaften (Turin), YAC (Bologna) und Recycling Socialism (Tallinn Architecture Biennale). Fosbury nahm 2016 an der Architekturbiennale in Venedig teil. Weitere Ausstellungen: Re-konstruktivistische Architektur, Ierimonti Gallery (New York) und RIBA (London); Adhocracy (Athen); Re-Drawing the Theory Re-Drawing the House (Mailand); und der Kapitalismus ist vorbei, (Mailand, Fuori Salone 2017).

Das Kollektiv war die jüngste italienische Gruppe, die für die Teilnahme an der Chicago Architecture Biennial 2017, Make New History, ausgewählt wurde.

www.fosburyarchitecture.com

Informazioni

Data: Da Mer 11 Dic 2019 a Gio 19 Dic 2019

Organizzato da : HCU e Work in progress

In collaborazione con : IIC Amburgo

Ingresso : Libero


1380