Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

Reloaded 2020 | Simone Foresta

Datum:

01/07/2020


Reloaded 2020 | Simone Foresta

Simone Foresta, Caserta, Archäologe, Italienisches Ministerium für Kulturgüter, kulturelle Aktivitäten und Tourismus, Denkmalschutzbehörde Caserta.

Der Archäologe Simone Foresta erinnert an ein denkwürdiges RAI-Interview von Italo Calvino aus dem Jahr 1981, das auch heute noch zu einer tiefen Reflexion über den Wert von Zeit und Erinnerung einlädt.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Kunstwerke, die von Städten erzählen" war Simone Foresta 2018 mit einem Vortrag über „Die Ara Pacis Augustae in Farbe“ Gast des Italienischen Kulturinstituts in Hamburg.

 

Simone Foresta studierte zunächst Archäologie und griechische und römische Kunstgeschichte, spezialisierte sich in Klassischer Archäologie. Nach seiner Promotion mit einem Projekt über die Römischen Kapitole bildete er sich in Klassischer Archäologie an der Scuola Archeologica Italiana in Athen weiter. Foresta lehrt als Dozent an den Universitäten Università degli Studi “Federico II” in Neapel und Università degli Studi di Cassino e del Lazio Meridionale. Daneben ist er als Archäologe für das Italienische Ministerium für Kulturgüter, kulturelle Aktivitäten und Tourismus tätig. Er nahm an zahlreichen Grabungen in Italien und Griechenland teil, ist Experte auf dem Gebiet der griechischen und römischen Archäologie, der Ikonographie, der Polychromie antiker Skulpturen, der Wirkungs- und Rezeptionsgeschichte der klassischen Antike und des Museumswesens und hat zu diesen Themenbereichen in italienischen und internationalen Fachzeitschriften publiziert.

Reloaded 2020 ist ein Projekt des Italienischen Kulturinstituts Hamburg, das im Rahmen der Europawoche und der Initiativen zum Geburtstag Europas in der Stadt Hamburg entwickelt wurde.

Infos über das Projekt  >>>HIER

Informationen

Datum: von Mi 1 Jul 2020 bis Mo 31 Aug 2020

Organisiert von : IIC Hamburg

Eintritt : frei


1465