Diese Website verwendet technische, analytische und Drittanbieter-Cookies.
Indem Sie weiter surfen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Einstellungen cookies

Reloaded 2020 | Nadia Terranova

Nadia Terranova, Messina-Roma, Schriftstellerin

Die Schriftstellerin Nadia Terranova betrachtet Europa als viele Orte, die durch eine gegenseitige kulturelle Neugierde verbunden sind, eine literarische Neugier, die für sie dadurch vor allem politisch ist. Im Juni 2018 stellte Nadia Terranova im IIC Hamburg ihren Debütroman „Gli anni al contratio“ vor, in Zusammenarbeit mit dem Romanischen Seminar der Universität CAU Kiel.

 

Nadia Terranova wurde 1978 in Messina geboren. Nach dem Philosophiestudium in Messina und einer Promotion in Geschichte der Frühen Neuzeit in Catania zog sie 2003 nach Rom, wo sie heute lebt und arbeitet. Ihre ersten Erfahrungen als Autorin machte sie im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur. Ihr erstes Werk Bruno: il bambino che imparò a volare ist vom Leben des Schriftstellers Bruno Schulz inspiriert. Sie schreibt für unterschiedliche Zeitungen und Zeitschriften. Nach „Gli anni al contrario“ (Einaudi 2015) veröffentlichte sie „Addio ai fantasmi“ (Einaudi 2018), das zuletzt für den Aufbau-Verlag ins Deutsche übersetzt wurde, und „Come una storia d’amore“ (Giulio Perrone Verlag 2020).

Reloaded 2020 ist ein Projekt des Italienischen Kulturinstituts Hamburg, das im Rahmen der Europawoche und der Initiativen zum Geburtstag Europas in der Stadt Hamburg entwickelt wurde.

Infos über das Projekt >>>HIER

 

  • Organisiert von: IIC Amburgo