Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

Reloaded 2020 | Simone Vallerotonda

Datum:

01/07/2020


Reloaded 2020 | Simone Vallerotonda

Simone Vallerotonda, Roma, Lautenist

Simone Vallerotonda, Lautenist, erzählt, dass die Musik und die Kunst im Allgemeinen essentielle geistige Nahrung sind, um sich als Teil einer einzigen Gemeinschaft, der europäischen, zu fühlen. In Zusammenarbeit mit dem IIC in Hamburg spielte er im vergangenen Februar eine Hommage, die dem fünften Jahrestag des Todes des berühmten italienischen Malers Raffaello Sanzio gewidmet war. In Zusammenarbeit mit dem IIC in Hamburg gab er im vergangenen Februar das Konzert „Punctum Contra Punctum. Simmetrie musicali del rinascimento italiano“ als Hommage zum 500. Todesjahr des berühmten italienischen Malers Raffaello Sanzio.

 

Die Laute war für Simone Vallerotonda eher eine Liebe auf den zweiten Blick, denn sein musikalisches Studium begann er zunächst auf der klassischen Gitarre. Fasziniert von alter Musik, kaufte er sich mit 18 Jahren eine Laute, ohne zu wissen, wie man sie spielt. So begann er das Lautenstudium bei Andrea Damiani am Conservatorio Santa Cecilia in Rom, dass er mit Bestnoten abschloss. Anschließend erwarb er, unter der Leitung von Rolf Lislevand an der Staatlichen Hochschule für Musik in Trossingen, einen Master-Abschluss mit Auszeichnung in Theorbe und Barockgitarre. Seit Jahren spielt er nun bereits weltweit in renommierten Theatern, Sälen und Festivals. Im Jahr 2014 gründete er I Bassifondi, sein Ensemble, mit dem er das Repertoire für Gitarre, Tjorba und Laute des 17. und 18. Jahrhunderts mit Basso continuo spielt. Ihr Debütalbum "Alfabeto falso" wurde für die ICMA 2018 (International Classical Music Award) unter den besten Schallplatten der barocken Instrumentalmusik nominiert.

Reloaded 2020 ist ein Projekt des Italienischen Kulturinstituts Hamburg, das im Rahmen der Europawoche und der Initiativen zum Geburtstag Europas in der Stadt Hamburg entwickelt wurde.

Infos über das Projekt >>>HIER

Informationen

Datum: von Mi 1 Jul 2020 bis Mo 31 Aug 2020

Eintritt : frei


1471