Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

Kleine Fluchten: Führer durch ein unbekanntes Italien - Latium

Datum:

12/11/2020


Kleine Fluchten: Führer durch ein unbekanntes Italien - Latium

#StaytunedonIT #SatyfIT

Zehnte Station: Latium!

Der von Die New York Times bezeichnete ihn einmal als einen der schönsten Gärten der Welt: der Nymphengarten nahe der Stadt Latina, in der pontinischen Landschaft. Er wurde auf den Überresten der mittelalterlichen Stadt Ninfa erbaut und verdankt seinen Namen dem kleinen römischen Tempel, der den Najaden-Nymphen, den Wassergöttern, gewidmet ist und noch heute im Inneren des Gartens zu sehen ist. Den "angelsächsischen" Stil des Gartens hatte sich Ada Bootle Wilbraham gewünscht, die Ehefrau von Onorato Caetani (einem Mitglied einer Adelsfamilie in der Gegend) im fernen 19. Jahrhundert. Im Inneren dieses botanischen Freilichtmuseums gibt es etwa 1300 botanische Arten, darunter zahlreiche Varietäten von Magnolie, Birken, Schwertlilien und japanischen Ahornbäumen. Darüber hinaus wurde in der zweiten Hälfte der siebziger Jahre rund um den Garten eine Oase von etwa 1800 Hektar angelegt, um die lokale Fauna, darunter 152 ornithologische Arten, zu schützen und zu erhalten. Es wurde von der Region Latium zum "Naturdenkmal" erklärt.

 

Vollbildanzeige

 

Besuchen Sie die Bildergalerie auf unseren Social-Media-Kanälen >> Facebook >> Instagram

Das Italienische Kulturinstitut Hamburg unternimmt mit Ihnen kleine Fluchten in ein unbekanntes Italien. Es wird eine virtuelle Reise durch ungewöhnliche Orte von besonderer Schönheit, von historischer Bedeutung oder geographischer Besonderheit, die gewöhnlich nicht auf dem Radar von Touristen auftauchen.

 

Informationen

Datum: von Do 12 Nov 2020 bis Do 31 Dez 2020

Eintritt : frei


Ort:

online

1538