Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

Claudia Durastanti: Die Fremde

Datum:

25/02/2021


Claudia Durastanti: Die Fremde

#Scrittori_inBiblioteca

Gespräch mit der Autorin Claudia Durastanti. Moderation und Übersetzung: Annette Kopetzki

Veranstaltungszeit und -ort: Donnerstag, 25. Februar 2021, 19 Uhr, online auf der Plattform Zoom des IIC Hamburg. Zum  Live-Gespräch gelangen Sie über diesen >>>Link ZOOM.

Claudia Durastanti erzählt in ihrem von der Kritik gefeierten Roman eine ganz besondere Familiengeschichte. Es ist ihre eigene. Beide Eltern sind gehörlos. In den sechziger Jahren sind sie nach New York ausgewandert. Claudia kommt in Brooklyn zur Welt und als kleines Mädchen zurück in ein abgelegenes Dorf in Italien. Mit Büchern bringt sie sich selbst die Sprache bei, die ihr die Eltern nicht geben können. Aus allen Facetten dieses Andersseins hat Claudia Durastanti einen außergewöhnlichen Roman gemacht. Von den euphorischen Geschichten einer wilden italoamerikanischen Familie in den Sechzigern bis ins gegenwärtige London. Dieser Roman lässt einen keine Zeile lang unberührt.

 

Claudia Durastanti, 1984 in Brooklyn geboren, ist Schriftstellerin und Übersetzerin. Sie war Fellow für Literaturwissenschaft an der American Academy in Rom und gehört zu den Gründern des Italian Festival of Literature in London. Sie schreibt für La Repubblica und lebt in London. Sie erhielt bereits zahlreiche Preise und Auszeichnungen. „ Die Fremde“ war auf der Shortlist für den Premio Strega und wird gerade in viele Sprachen übersetzt.

Claudia Durastanti: Die Fremde

Zsolnay Verlag, 2021; aus dem Ital. übersetzt von Dr. Annette Kopetzki

Orig.: La straniera, La Nave di Teseo, 2019

Informationen

Datum: Do 25 Feb 2021

Uhrzeit: Um 19:00

Organisiert von : IIC Amburgo

In Zusammenarbeit mit : Zsolnay Verlag

Eintritt : frei


Ort:

online

1573