Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

#piazzadante - Roma - Piazza Dante (reale Etappe)

Datum:

29/04/2021


#piazzadante - Roma - Piazza Dante (reale Etappe)

Im Herzen des Viertels Esquilin und nur wenige Schritte von der Stazione Termini, dem Hauptbahnhof, entfernt sollte die Piazza Dante ursprünglich Kulisse sein für ein Denkmal zu Ehren des Dichters. Das Denkmal wurde nie umgesetzt. Bis 1945 war der Platz Leonardo da Vinci gewidmet – das Jahr, in dem das Vorhaben, dem großen Dichter in dem im Süden der Stadt im Bau befindlichen Viertel E42 („Weltausstellung Rom“ bzw. „Esposizione Universale 1942“, später: „Esposizione Universale Roma – EUR“) eine Straße zu widmen, endgültig fallen gelassen wurde. Der Platz wird von dem monumentalen Bau des Palazzo delle Casse di Risparmio („Sparkassenpalast“) dominiert, der 1914 nach Plänen des römischen Architekten Luigi Rolland im Jugendstil errichtet wurde und der die Fläche von zehn Fußballfeldern einnimmt. Während des Zweiten Weltkriegs beherbergte der Platz einen der größten unterirdischen Bunker zum Schutz der Bevölkerung vor alliierten Luftangriffen. Später, in den 1980er Jahren, nutzte das Elektrizitätswerk ENEL ihn als Zentrale. Die auf dem Platz angelegten Gärten wurden Mary Begun und ihrem Sohn Hasib gewidmet, die 2007 bei einem Brand in der nahe gelegenen Via Buonarotti ums Leben kamen.

Nach lange andauernden Arbeiten im Zuge der Anpassung der historischen Struktur des Platzes an die neuesten technologischen Standards – unter anderem wurden 2.000 Kilometer Glasfaserkabel verlegt – ist in dem „Sparkassenpalast“ seit Mai 2019 das Hauptquartiert der italienischen Geheimdienste untergebracht.

Besuchen Sie die Bildergalerie auf unseren Social-Media-Kanälen >> Facebook >> Instagram

Entdecke die Reiseziele auf der Landkarte >>>

Visualizza a schermo intero

Das Italienische Kulturinstitut Hamburg macht sich wieder (virtuell) auf den Weg, dieses Mal, um eine Landkarte mit Dantes Orten zu zeichnen - Dante Alighieri, der große italienische Dichter, dessen 700. Todestag in diesem Jahr begangen wird. Wir werden die Plätze, Brücken und Straßen überqueren, die nach ihm benannt sind, und die Denkmäler bewundern, die die Halbinsel zieren. Was bleibt von Dantes Erinnerungskultur an den Orten und Denkmälern, die seinen Namen tragen? Haben sie uns noch etwas "dantisches" zu sagen? Welche poetische Erinnerung bewahren sie und geben sie uns heute zurück? Neben realen werden wir auch einige literarische Orte aufsuchen.

Infos über das Projekt >>> #piazzadante

Informationen

Datum: von Do 29 Apr 2021 bis Fr 31 Dez 2021

Eintritt : frei


1596