Diese Website verwendet notwendige technische und analytische Cookies.
Wenn Sie die Navigation fortsetzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Junge Talente der Accademia Chigiana: Trio Eidos

s-Trio-Eidos-foto-di-Federico-Cardamone-
Trio Eidos, foto di Federico Cardamone

#Musica_inIIC  

Konzert mit dem Trio Eidos: Francesco Mardegan (Violine), Stefano Bruno (Violoncello), Giulia Loperfido (Piano)

Veranstaltungszeit und -ort: Donnerstag, 28. September 2023, 19 Uhr, Istituto Italiano di Cultura Hamburg

Der Eintritt ist frei, wir bitten um Anmeldung über das >>>Portal Eventbrite.

Seit 2017 bekommen junge Nachwuchsmusiker*innen in Italien dank des Projekts »Giovani talenti musicali italiani nel mondo« die Möglichkeit, ihr Talent im In- und Ausland einem breiten Publikum zu präsentieren. Das Projekt ist eine Kooperation zwischen der Accademia Chigiana und dem italienischen Außenministerium.
Im Jahr 2023 kommt das Trio Eidos in den Genuss dieser besonderen Förderung und gastiert auf seiner kleinen Deutschland-Tournee in Berlin, Bremen, Hamburg. Das Trio gründete sich 2020 und besteht aus dem Violinisten Francesco Mardegan, einem Schüler Marco Rizzis (Conservatorio della Svizzera Italiana), dem Cellisten Stefano Bruno, einem Schüler Giovanni Sollimas (Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom), und der Pianistin Giulia Loperfido, einer Schülerin Benedetto Lupos (ebenfalls Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom). Im Mai 2023 erschien auch die erste CD des Trios als Beilage in der Fachzeitschrift »Suonare News«. Auf dieser finden sich Werke von Anton Dvořák, Sergei Rachmaninow und dem zeitgenössischen Komponisten Fabio Massimo Capogrosso.

Bei ihrem Konzert in Hamburg spielt das Trio von Alfredo Casella „Sicilienne et burlesque op. 23“, von Fabio Massimo Capogrosso „Un breve racconto notturno“ und von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky: Klaviertrio a-Moll op. 50. Freuen Sie sich auf die hervorragenden Musiker*innen des Trio Eidos.

Das Trio tritt am 27.9. im Italienischen Kulturinstitut Berlin auf, am 28.9. im Istituto in Hamburg und am 29.9., 19.30 Uhr im Bremer Konzerthaus „Die Glocke“.

 

  • Organisiert von: Istituto Italiano di Cultura Hamburg
  • In Zusammenarbeit mit: CIDIM, Italienisches Honorarkonsulat Bremen und Italienisches Kulturinstitut Berlin